Aktiv Rauchfrei
  Startseite  >  Archiv  >  2005  >  Januar  >  Europaparlament fordert EU-weites...

Aktuelle Aktion des Umweltinstituts! Bitte mitzeichnen!

Der Monsanto-Minister
muss gehen!


Schmidt entlassen!
Glyphosat verbieten!
Skandal aufklären!


Europaparlament fordert EU-weites Rauchverbot in geschlossenen Räumen

[27.01.2005/cc] Das Deutsche Ärzteblatt Online berichtet heute, dass der Gesundheitsausschuss des Europäischen Parlaments das italienische Nichtraucherschutzgesetz zum Vorbild für EU-weite Aktivitäten zum Schutz vor Passivrauch und zur Verbesserung der Luftqualität in geschlossenen Räumen nehmen will.

Tabakrauch muss als krebserzeugender Stoff der Kategorie 1 eingestuft und in geschlossenen Räumen verboten werden. Der Gesundheitsausschuss hat diese Formulierung mit knapper Mehrheit angenommen.

EU-Gesundheitskommissar Kyprianou setzt auf die Zusammenarbeit zwischen den Ländern und will sich bei der Einführung von Nichtraucherschutzgesetzen an Irland (das auf eine Raucherquote von 20% hin arbeitet) und Italien orientieren.

Interessant hierzu das "Aktionsprogramm der Gemeinschaft im Bereich der öffentlichen Gesundheit". Hier findet sich auf Platz 1 der Prioritäten für 2005 die "Eindämmung des Tabakkonsums" (S. 19 Punkt 2.3. Unterstützung der wichtigsten Strategien der Gemeinschaft im Bereich der Sucht erzeugenden Stoffe).

Viele Nichtraucher wehren sich gegen den Zwang zum Mitrauchen und sehen nicht länger ein, dass anderer Leute Rauch ihre Gesundheit schädigt. Die Gefahren des Passivrauchens sind seit langem bekannt und müssen nicht mehr diskutiert werden. Ganz besonders gilt das natürlich für Schwangere, Kinder und Atemwegserkrankte. Außer einem Rauchverbot in geschlossenen Räumen setzt die EU weiter auf Maßnahmen wie Erhöhung der Tabaksteuer, Werbeverbot, Einschränkung von Sponsoring durch Tabakfirmen, Beratungstelefone u.a., um den Tabakkonsum einzudämmen.


Quellen und weitere Informationen:

Beschwerdeautomat
Aufforderung zur Ablehnung von Ehrungen und Preisen der Tabakindustrie
Raucher werden weder diskriminiert noch ausgeschlossen
Gesundheitsgefährdung durch Passivrauchen
Petition und Politikeranschreiben für Kinderschutz im Auto
Beschwerde über verqualmte Veranstaltungsstätten (Theater, Konzertsäle, Kinos, ...)
Beschwerde beim Deutschen Presserat über Berichterstattung
Feinstaub wird nicht nur von Kraftfahrzeugen produziert
Anfrage wegen Tabakwerbung in Zeitungen, Zeitschriften etc.
Anfrage wegen Sponsoring durch Tabakindustrie (Verbände und Parteien)
Bitte um Begleichung der Reinigungskosten für Garderobe
Internat. Tabakpolitik
Tabak-Lobbying tötet
Illegale Werbung: British American Tobacco verurteilt
Zusatzstoffe verstärken das Gesundheitsrisiko von Zigaretten
Grünes Licht für Einheitsverpackung in Australien
Wie die Tabakindustrie die Politik untergräbt, behindert und manipuliert
Wissenschaftler fordern Verbot von Mentholkapsel-Zigaretten
Internationale Tabakkonzerne wollen Staaten das Fürchten lehren
Seit 2011 keine Subventionen mehr für Tabakanbau in Europa
Zigaretten werden ein bisschen weniger tödlich
Prävention
Zündelnde Raucher werden leicht zu Brandstiftern und Mördern
Nichtraucherschutzgesetze verstoßen gegen UN-Kinderrechtskonvention
Rauchverbot in der Öffentlichkeit fördert Rücksichtnahme im privaten Bereich
Ärzte vertuschen Rauchen als Todesursache
Rauchverbot in der Öffentlichkeit fördert rauchfreies Zuhause
Großbritannien schafft Zigarettenautomaten ab
Raucherquote in New York auf historischem Tiefstand
Bildhafte Warnhinweise sind wichtige Jugendschutzmaßnahme
Bundeszahnärztekammer weist auf Tabakkonsum als unterschätzte Gefahr im Mundraum hin
Aktuelles
Tabak-Lobbying tötet
Zigarettenverband setzt Marianne Tritz vor die Tür
Smartphone-Apps für Tabakwerbung missbraucht
Illegale Werbung: British American Tobacco verurteilt
Ethischer Kodex mit Biss
Verkauf von Zigaretten mit Aromakapsel in Deutschland illegal
Familienfreundliche Festzelte und Brauchtumsveranstaltungen sind rauchfrei
Zusatzstoffe verstärken das Gesundheitsrisiko von Zigaretten
Grünes Licht für Einheitsverpackung in Australien
Sponsoring des ZDF-Sommerfests durch Philip Morris