Aktiv Rauchfrei
  Startseite  >  Archiv  >  2011  >  September  >  Raucherquote in New York auf...

Aktuelle Petition! Bitte mitzeichnen!

Dortmund Kills

Stoppt die Tabakförderung der Stadt Dortmund!


Fotodokumentationen

Raucherquote in New York auf historischem Tiefstand

Zahl der jugendlichen Raucher stark gesunken

[17.09.2011/pk] Nach einer Meldung des Bloomberg-Wirtschaftsdiensts ist die Quote erwachsener Raucher in New York 2010 auf das Rekordtief von 14 Prozent gefallen. Im Jahr 2002 betrug der Anteil noch 22 Prozent. Das bedeutet, dass etwa 450.000 Menschen in der Metropole in den letzten acht Jahren das Rauchen aufgegeben haben. Diese Zahlen stellen ein Zeugnis für den Erfolg der Maßnahmen des Bürgermeisters Michael Bloomberg dar, der vor neun Jahren die "rauchfreie Stadt" ausgerufen hatte.

Noch deutlich sank im gleichen Zeitraum die Zahl jugendlicher Raucher. Im Jahr 2001 hingen noch 18 Prozent der Schüler am Glimmstängel. 2010 fiel diese Quote auf sieben Prozent. New York zeigt sich damit in der Tabakprävention als deutlich erfolgreicher, als die übrigen Bundesstaaten. Im US-Durchschnitt fiel die Quote im gleichen Zeitraum von 29 auf 19 Prozent. Laut Bloomberg wird der Rückgang bis zum Jahr 2052 alleine in New York zur Rettung von 50.000 Menschenleben beitragen.

Michael Bloomberg, der selbst vor etwa 30 Jahren das Rauchen aufgegeben hatte, sieht seine Stadt in einer Vorbildfunktion: "New York City setzt Maßstäbe für eine ganze Menge Leute - die Menschen kopieren New York City". Entsprechend werde der erzielte Fortschritt der Millionenmetropole auch dem ganzen Land weiterhelfen. Gemeinsam mit dem Stadtrat hatte er ein Rauchverbot am Arbeitsplatz, in Bars und Restaurant eingeführt. Über Medienkampagnen mit grafischen Darstellungen der Folgen des Rauchens klärte er die Bürger über Tabakdrogen auf. Bloomberg griff hart gegen Zigarettenschmuggel durch und erhöhte die Tabaksteuer. Im Mai wurde das Rauchverbot schließlich auf Parks, Strände und öffentliche Plätze ausgedehnt.

Doch die bevölkerungsreichste US-Metropole mit 8,2 Millionen Einwohner gibt sich mit dem Erreichten noch nicht zufrieden. Wie der Gesundheitsbeauftragte der Stadt in einer Pressemitteilung verkündete, soll die Raucherquote bei den Erwachsenen bis zum nächsten Jahr auf zwölf Prozent gesenkt werden. Noch immer stelle das Rauchen die größte vermeidbare Todesursache in New York dar.


Quellen und weitere Informationen:

Beschwerdeautomat
Barrierefreiheit für Atemwegsbehinderte in Bussen und Trambahnen
Beschwerde bei Behindertenbeauftragten über Verstoß gegen Gleichstellung
Beschwerde über Verstoß gegen Gleichstellung behinderter Menschen
Internat. Tabakpolitik
Zigarettenverband setzt Marianne Tritz vor die Tür
Illegale Werbung: British American Tobacco verurteilt
Zusatzstoffe verstärken das Gesundheitsrisiko von Zigaretten
Grünes Licht für Einheitsverpackung in Australien
Wie die Tabakindustrie die Politik untergräbt, behindert und manipuliert
Wissenschaftler fordern Verbot von Mentholkapsel-Zigaretten
Internationale Tabakkonzerne wollen Staaten das Fürchten lehren
Prävention
Zündelnde Raucher werden leicht zu Brandstiftern und Mördern
Nichtraucherschutzgesetze verstoßen gegen UN-Kinderrechtskonvention
Rauchverbot in der Öffentlichkeit fördert Rücksichtnahme im privaten Bereich
Ärzte vertuschen Rauchen als Todesursache
Rauchverbot in der Öffentlichkeit fördert rauchfreies Zuhause
Großbritannien schafft Zigarettenautomaten ab
Kein Anspruch auf Zigarettenpause am Arbeitsplatz
Gesundheitswesen
Dicke Mädchen sind häufiger nikotinabhängig
Ärzte vertuschen Rauchen als Todesursache
Raucherquote in New York auf historischem Tiefstand
Schweiz erkennt Nikotinsucht als Krankheit an
Milliardengewinne bezahlt mit Millionen Menschenleben
Wissenschaftliche Beratung der Bundesregierung durch Tabaklobbyisten
Bundeszahnärztekammer weist auf Tabakkonsum als unterschätzte Gefahr im Mundraum hin
Aktuelles
Tabak-Lobbying tötet
Zigarettenverband setzt Marianne Tritz vor die Tür
Smartphone-Apps für Tabakwerbung missbraucht
Illegale Werbung: British American Tobacco verurteilt
Ethischer Kodex mit Biss
Verkauf von Zigaretten mit Aromakapsel in Deutschland illegal
Familienfreundliche Festzelte und Brauchtumsveranstaltungen sind rauchfrei
Zusatzstoffe verstärken das Gesundheitsrisiko von Zigaretten
Grünes Licht für Einheitsverpackung in Australien
Sponsoring des ZDF-Sommerfests durch Philip Morris