Aktiv Rauchfrei
  Startseite  >  Archiv  >  2005  >  Mai  >  Lückenhaftes Tabakwerbeverbot

Aktuelle Aktion des Umweltinstituts! Bitte mitzeichnen!

Der Monsanto-Minister
muss gehen!


Schmidt entlassen!
Glyphosat verbieten!
Skandal aufklären!


Fotodokumentationen

Lückenhaftes Tabakwerbeverbot

[28.05.2005/pk] So erfreulich die Aktivitäten der Bundesregierung in diesem Monat auf den ersten Blick aussehen - bei genauerer Betrachtung ergeben sich noch gewaltige Mängel aller getroffenen Regelungen.

Beim Tabakwerbeverbot schwebt nicht nur das Damoklesschwert der deutschen Klage vor dem EU-Gerichtshof weiterhin über einer erfolgreichen Umsetzung. Das Tabakwerbeverbot lässt immer noch Scheunentore für weitere Tabakwerbung offen.

Denn sowohl Plakatwerbung, als auch Kinowerbung für die tödlichen Tabakdrogen werden weiterhin erlaubt bleiben. Damit werden Schulkinder auch in Zukunft an Bushaltestellen und auf dem Schulweg verführt. Und die besonders gefährdete Altersklasse der 12- bis 16-Jährigen kann nach wie vor ohne Einschränkung abends in jugendfreien Kinofilmen zu Tabakdrogen verleitet werden. Und dass Talkshows, Krimis und Seifenopern im Fernsehen häufig durch einen besonderen Fokus auf Tabakdrogenkonsum und nicht nur zufällig herum liegende Zigarettenschachteln das Tabakwerbeverbot bereits seit langem unterwandern, ist ebenfalls kein Geheimnis mehr.

Eine weitere Gesetzeslücke betrifft die aggressiven Marketing-Aktionen, die die Tabakindustrie besonders gerne in Diskotheken und anderen Orten lanciert, die "zufälligerweise" von Jugendlichen bevorzugt besucht werden. Die Methoden der Tabakdrogenhersteller werden immer raffinierter. So dienen beispielsweise scheinbar unverfängliche Gewinnspiele (ohne direkten Bezug zu Tabakwaren) nur dazu, Adressen von Jugendlichen zu sammeln, und diese dann für aggressive Tabakwerbung zu nutzen.

Fazit: Die verabschiedeten Maßnahmen sind zwar ein Schritt in die richtige Richtung. Das Ziel ist damit aber noch lange nicht erreicht.

Beschwerdeautomat
Petition zum Erlass eines generellen Rauchverbots an Schulen
Petition für ein Verbot von Tabakautomaten zur Durchsetzung des Jugendschutzes
Beschwerde über illegale Tabakwarenautomaten in Schulnähe
Beschwerde über BDTA wegen Nichtentfernens von Tabakwarenautomaten in Schulnähe
Anzeige wegen jugendgefährdender Tabakwerbung
Tabaklobby
FDP
CDU
CSU
SPD
B'90/Grüne
Inlandspolitik
Verkauf von Zigaretten mit Aromakapsel in Deutschland illegal
Sponsoring des ZDF-Sommerfests durch Philip Morris
Wie die Tabakindustrie die Politik untergräbt, behindert und manipuliert
Wissenschaftler fordern Verbot von Mentholkapsel-Zigaretten
Internationale Tabakkonzerne wollen Staaten das Fürchten lehren
Deutsches Krebsforschungszentrum fordert sofortigen Stopp für Zigarettenwerbung
Nichtraucherschutzgesetze verstoßen gegen UN-Kinderrechtskonvention
Aus für die Tabakwerbung im VORWÄRTS
Zigaretten werden ein bisschen weniger tödlich
Zoll hilft bei gezielter Verdrängung von Millionen Tabaktoten
Tabakwerbung
Smartphone-Apps für Tabakwerbung missbraucht
Illegale Werbung: British American Tobacco verurteilt
Ein klares Nein zu "Maybe"
Deutsches Krebsforschungszentrum fordert sofortigen Stopp für Zigarettenwerbung
Dicke Mädchen sind häufiger nikotinabhängig
Aus für die Tabakwerbung im VORWÄRTS
Studentenmagazin UNICUM will nicht mehr für Tabakdrogen werben
Zigarettenwerbung in Deutschland und Japan
Bildhafte Warnhinweise sind wichtige Jugendschutzmaßnahme
Anzeige gegen BAT wegen illegaler Lucky-Strike-Werbung
Aktuelles
Tabak-Lobbying tötet
Zigarettenverband setzt Marianne Tritz vor die Tür
Smartphone-Apps für Tabakwerbung missbraucht
Illegale Werbung: British American Tobacco verurteilt
Ethischer Kodex mit Biss
Verkauf von Zigaretten mit Aromakapsel in Deutschland illegal
Familienfreundliche Festzelte und Brauchtumsveranstaltungen sind rauchfrei
Zusatzstoffe verstärken das Gesundheitsrisiko von Zigaretten
Grünes Licht für Einheitsverpackung in Australien
Sponsoring des ZDF-Sommerfests durch Philip Morris